Knoblauch Boilies - Karpfen lieben Mundgeruch

Das Rezept gehört so langsam zu meinen liebsten Boilierezept in dieser Sammlung. Ich würde auch fast sagen, dass es eines meiner besten Boilierezepte zum Karpfenangeln ist. Die Boiliezutat Knoblauch wird auch schon sehr lange in verschiedenen und Erfolgreichen Boiliemixen verwendet und eignet sich herforagend zum Boilies selber machen. Mit diesen Knoblauch Boilies hatte ich bis dato meine schönsten und fängigsten Sessions absolvieren können. Aber das soll nicht heißt das es hierauf einer Fanggarantie gibt. Jedoch benutze ich es sehr gerne an Flüssen und stark befischten Gewässern in meiner Umgebung. Diese Boilierezept könnt Ihr natürlich nach eigenem bedarf noch erweitern und ausbauen. Doch die unten aufgeführte Mischung lässt sich in meinen Augen gut verarbeiten und leicht abrollen. Hierbei verzichte ich auch auf zusätzlichen Flavour oder Booster da der Eigengeruch der Knoblauch Boilies schon stark genug ist.

Tackle Produkte
Anzeige

Zutaten für Knoblauch Boilies

Werbung

Zubereitung der Knoblauch Boilies:

  • Gebt alle Eier in eine kleinere Schüssel und rührt alles gut durch und stellt sie erstmal auf Seite.
  • Benutzt eine weitere Schüssel und vermischt das Acid Casein, Betain, Knoblauchmehl und das Muschelmehl gut miteinander.
  • Nehmt nun Ihr noch eine weitere Schüssel und mischt die restlichen Mehle gut miteinander durch.
  • Jetzt schüttet Ihr langsam das vorher vermischte Acid Casein, Betain, Knoblauchmehl und Muschelmehl in die Schüssel mit den Eiern und rührt alles gut duch.
  • Hiernach gebt Ihr nach und nach das restliche vermischte Mehl hinzu und knetet alles gut durch bis Ihr einen schönen geschmeidigen Teig erhaltet.
  • Lasst den Boilieteig für ca. 20 min. ruhen und danach könnt Ihr mit dem Verarbeiten und abrollen beginnen.

Nun viel Spaß beim ausprobieren und noch weitere Boilierezepte findet Ihr hier.

Werbung

Anzeigen

werbung

bild_des_monats_nov

Bild des Monats

Twitter

Follow Me

Bookmarks