karpfenfischenKarpfenfischen wird in Europa immer beliebter und findet auch Weltweit immer mehr Anhänger. Wenn man wie ich schon einige Jahre dabei ist, entwickelt man sogar eine wahre Leidenschaft zu diesem faszinierenden Angelsport. Andersherum muss man auch nach all den Jahren sagen, dass man vielleicht auch Dinge viel Umfangreicher betrachtet als andere. Dies soll aber nur mal so in den Raum gestellt werden. Das spezielle Karpfenfischen zieht jeden in seinen Bann, sobald man versucht gezielt auf den Karpfen zu angeln. Man Studiert regelrecht und versucht immer mehr über den Fisch selber zu lernen beziehungsweise herauszufinden. Manche von uns entwickeln sogar eigenen Theorien, Strategien oder eignen sich gewisse Vorlieben und Macken an. Warum das ganze? Alles nur um beim Karpfenfischen erfolgreicher zu sein als andere. Dieses Phänomen startet bei der eigenen Boilieherstellung mit geheimen Boiliezutaten und endet bei kuriosen Futterstrategie und komplizierten Karpfenmontagen. Es wird sehr viel Zeit und Geld in das moderne Karpfenfischen investiert nur um am Ende einen schönen Karpfen überlisten zu können.

Das gezielte Karpfenfischen erlebt jetzt schon seit Anfang der neunziger Jahren einen einzigartigen Boom. Ein Ende dieses Trends scheint auch noch lange nicht in Sicht. Mittlerweile werden sogar Welt- Europameisterschafen im Karpfenfischen ausgeübt. An riesigen Seen in ganz Europa, bei denen die Plätze auch noch ausgelost werden, versuchen Namenhafte Angler aus der Scene Ihr Wissen & Können zu demonstrieren. Die Frage hierbei ist natürlich, wo soll das alles noch hinführen. Die meisten Karpfenangler die solche Veranstaltungen besuchen, werden von großen Namenhaften Firmen in der Baits und Boilies Industrie gesponsert. Alleine mit dieser Marketingstrategie versuchen diese Firmen uns einzureden, dass wir unbedingt diese Produkte brauchen um beim heutigen Karpfenfischen erfolgreich zu sein.

Werbung

Für die meisten von uns ist das Karpfenfischen nur ein Hobby. Natürlich brauchen wir auch Angler die verschiedene Produkte Testen und Neuheiten für uns entwickeln. Muss es aber immer so dargestellt werden, als ob wir nicht ohne diese speziellen Produkte leben könnten. Die Realität scheint aber so. In diversen Fachzeitschriften findet man zwar noch den ein oder anderen schönen Artikel oder Erfahrungs- Erlebnisbericht, aber zum größten Teil bestehen diese Zeitschriften aus Werbung. Sie versuchen uns mit aller Macht zu überreden Ihre Artikel zu benutzen und später an sie zu binden. Auch wenn wir das angepriesene Produkt nur einmal Probieren, haben Firmen schon das erreicht was sie wollten. Dieser Strategie ist sehr Profitabel und in erster Linie über listen Sie uns als Karpfenfischer damit.

Das Karpfenfischen wird zwar immer moderner & ausgeklügelte Techniken erleichtern uns das Angeln. Dieses möchte ich auch nicht abstreiten. Das Größte Problem was ich aber festgestellt habe ist unsere leistungsorientierte Gesellschaft. Man spricht nicht nur von schönen Karpfen die gefangen wurden, sonder viel wichtiger ist für viele nur noch die Größe des Fisches und dessen Gewicht. Ach und nicht zu vergessen mit welchem Boilie dieser Prachtvolle Bursche überlistet werden konnte. Meiner Meinung nach sollte man sich über jeden Fisch freuen den man überzeugen konnte auf seiner Abhakmatte Platz zu nehmen. Egal wie groß und schwer dieser auch sein mag. In erster Linie zählt doch der Erfolg und die gesamte Mühe die man auf sich genommen hat, um diesen einen Fisch zu überlisten.

Noch ein weiteres Phänomen beim heutigen Karpfenfischen sind wir Karpfenangler selber. Wir bewerten nicht nur die gefangen Fisch mit einem Punktesystem sondern auch das Tackle und die ausführende Person die am Karpfenfischen ist. Ich möchte euch nur eine kleine Frage stellen! Ist man denn ein schlechter Angler bzw. Mensch, wenn man nicht mit einer 250 Euro Karpfenrute angelt und den neusten Schnickschnack besitzt? Ich denke nicht! Wir brauchen keine 1000 Euro Rute um erfolgreich beim Karpfenfischen zu sein. Das Ziel erreicht man auch mit einer 30 Euro Grundausrüstung. Viel wichtiger finde ich das Grund- Fachwissen und die nötige Erfahrung. Ohne diese Erkenntnisse hilft auch keinem das hochmodernen Futterboot mit GPS oder das allerneuste Rod Pod auf dem Markt.

Ich hoffe natürlich das noch nicht all so viele Karpfenangler von diesem Tacklewahn beim Karpfenfischen befallen sind und sich eventuell nach dem lesen diesem Artikels ein paar Gedanken machen werden. Im diesem Sinne wünsche ich euch noch weiterhin viel Erfolg bei Karpfenfischen.

Anzeigen

werbung