Anaconda Rod Pod High TowerIn diesem Blogbeitrag möchte ich euch mal kurz mein neues Anaconda Rod Pod vorstellen, dass ich mir vor ca. 9 Monaten zugelegt habe. Bevor ich diesen Beitrag veröffentlichen wollte, sollte das Anaconda High Tower Rod Pod in allen Situationen eingesetzt und ausprobiert werden. Die verstrichene Zeit war also eine kleine Testphase. Nur so kann ich ein exaktes Urteil niederschreiben, was ich euch heute präsentieren möchte.

Ich angele jetzt schon seit einigen Jahren auf den geliebten Karpfen. Doch jedes Mal wenn wieder eine neue Angeltour geplant ist und man am Ziel ankommt, fängt die Schlepperei von vorne an. Natürlich versuch ich immer so wenig Angelausrüstung wie möglich mit ans Wasser zunehmen. Doch oftmals sieht die Realität ganz anders aus. Das Auto wird vollgepackt bis unters Dach. Mittlerweile möchte man ja auch nicht auf speziellen Komfort im Zelt oder insgesamt beim Karpfenangeln verzichten. Viele Dinge erleichtern uns Karpfenanglern eventuelle lange Wartezeiten auf den nächsten Biss.

Andere Ausrüstungsgegenstände wiederum sehen einfach nur gut aus und bringen keinen Vorteile beim modernen Karpfenfischen. In all den Jahren entwickelt man auch in Sachen Tackle gewisse Vorlieben, Favoriten oder versteift sich auf gewisse Markennamen die jeder von uns kennt. Manchmal lässt man sich auch einfach nur Verleiten dies oder jenes aus diversen Angelshops zuzulegen obwohl man sie gar nicht braucht.

Werbung

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema dem Anaconda High Tower Rod Pod. Bei einen meiner letzten Angelausflüge war ich nach dem Abbauen des Tackles etwas zu Gropp zu meinem alten Fox Sky Pod. Beim lockern der Buzzer Bars in die Transportposition habe ich dies Teil irgendwie abgebrochen. Beim durchsuchen des Internets nach Ersatzteilen, bin ich per Zufall auf das Anaconda High Tower Rod Pod gekommen. Lange Wartezeit wollte ich mir natürlich auch nicht antun, denn schon der nächste Angelausflug sollte das darauffolgende Wochenende starten. Nachdem ich in verschiedenen Foren und Portalen nachgelesen habe, was andere Angler davon halten, stand meine Entscheidung fest. Das Anaconda Rod Pod sollte mein neues Rutengestell werden. Die günstigsten Angebote fand ich über die Suchfunktion von Google. Um euch das Suchen etwas zu ersparen, habe ich hier einige Vorschläge hinzugefügt.

Werbung

Die mitgelieferten Zubehörteile wie Buzzer Bars usw. passten alle hervorragend und das Pod war schnell aufgebaut. Das Rutengestell steht auf drei Beinen die jeweils vier Rasterpunkte besitzen um einen perfekten Stellwinkel zu erhalten. Zusätzlich ist jedes der drei Beine ausziehbar und kann mithilfe der zwei Schnellverschlüsse auf die gewünschte Höhe gebracht werden. An den Beinenden ist jeweils ein dicker Gummifuß den man eindrehen kann. Wenn man den Gummifuß komplett eindreht erhält man einen kleinen Erdspieß, den man in den Boden einlassen kann. Dadurch kann man jedes Bein einzeln an den Untergrund anpassen und es steht Bombenfest. Das ist schon mal gut wenn man mal den Angelplatz schnell wechseln möchte oder das Rodpod auf die jeweilige Angelsituation einstellen möchte.

Kommen wir jetzt mal zu dem oberen Aufbau des Anaconda High Tower. Mitgeliefert werden zwei dreier Buzzer Bars mit jeweils zwei schaubaren Abstandshaltern. Der Neigungswinkel der Buzzer Bars kann Mithilfe der beiden Schrauben entsprechend verstellt werden. Angebracht werden die Buzzer Bars an einem doppelläufigen Aluminiumrohr. Diese Aluminiumrohre können in der Länge verstellt werden. Dadurch kann man je nach Angelsituation die Karpfenruten an das Anaconda Rod Pod anpassen. Der gesamte obere Aufbau sitzt auf einer stabilen Mittelstange, die durch eine Schraube in der Höhe verstellt werden kann. Ein weiteres Highlight ist die Transporttasche die mitgeliefert wird. Sie ist sehr geräumig und bietet sehr viel Platz für zusätzliche Anbauteile wie etwa Swinger und Bissanzeiger.

Hier mal eine komplette Detailangabe des Anaconda High Tower Rod Pods

  • Tiefste Variante (Messpunkt der Mittelsäule) ca. 42 cm bis 2,55 m (Messpunkt Ende Mittelsäule)
  • Beine sind durch Schnellverschlüsse von ca. 62 cm bis zu 1,35 Metern ausziehbar
  • vier verschiedene Beinanstellwinkel (25°, 48°, 75°, 90°)
  • Extra starke Gummifüße inkl. Spitze und Kugelgelenk
  • Der ca. 27 mm starke Doppelrohraufbau ist in der Länge von 90 cm bis 1,65 m ausziehbar.
  • Der komplette Aufbau ist dreh- und schwenkbar
  • Buzzer Bars können im Neigungswinkel verstellt werden.
  • Gepolsterte Transporttasche
  • Material: Hochwertige, spezielle Aluminium-Legierung, stark belastbar
  • Transportlänge: ca. 100 x 13 x 13 cm
  • Gesamtgewicht: ca. 5,22

Angebote von Amazon

Nachdem ich das Rutengestell jetzt schon einige Zeit benutze, kann ich nur sagen, dass es ein sehr gutes Rod Pod für uns Karpfenangler ist. Es kann ohne Probleme und überall stabil aufgebaut werden. Das Preis Leistung Verhältnis stimmt auch und eigentlich gibt es hier nichts zu meckern. Das einzige was ich zu bemängeln habe sind die kleinen Schrauben. Nach dem dritten Einsatz am Gewässer fingen sie an zu Rosten. Dieser Effekt sieht zwar nicht schön aus aber ich kann damit leben.

Mittlerweile gibt es auch die gebogenen Buzzer Bars für das Anaconda High Tower Rod Pod. Diese kann man in jedem gut sortierten Online Angelshop bestellen. Um euch die Suche wie immer zu ersparen hier einige Angebote dazu.

Werbung

Also wenn ihr auf der Suche nach einem guten und soliden Rutengestell seid, ist dieses Rod Pod eine gute Wahl.

Anzeigen

werbung